SJR mit zwei neuen Vorstandsmitgliedern am Start

von

Der Stadtjugendring Lüdenscheid e.V. macht sich für ein spannendes Jahr bereit.

Eine spontane Meldung – so beginnt für Marcus Kühnel (TV Friesen e.V.) die Arbeit im Vorstand des Stadtjugendring Lüdenscheid e.V.. Aber nicht nur er ist frisch dabei, sondern auch Lutz Lüsebrink, der ebenfalls von der Vollversammlung in der Mitgliedervollversammlung Anfang September gewählt wurde.

Der neu gewählte Vorstand besteht nun aus: Stefanie Schröder (Die Traumjäger e.V.), Christian Kroll (Jugendrotkreuz Lüdenscheid), Leonie Kessner (DPSG Stamm St. Medardus), Stefan Schick (Ev. Kinder- und Jugendreferat), Mara Tomaszik (youngcaritas MK), Lutz Lüsebrink (Die Traumjäger e.V.) und Marcus Kühnel (TV Friesen e.V.). Unterstützt wird der Vorstand durch das Team bestehend aus Julia Wilksen (Referentin für Jugendkultur im Jugendkulturbüro) und Nicola Halor (Referentin für Jugendpolitik und Jugendverbandsarbeit im Stadtjugendring), ergänzt von Marie Bandt, die ihr Freiwilliges Soziales Jahr ebenfalls Anfang September im Jugendkulturbüro begann.

Neben neuen Vorstandsmitgliedern durfte der Vorstand auch einen neuen Mitgliedsverband begrüßen. Das Kreisjugendwerk der AWO Märkischer Kreis bekam zum Betritt einen kleinen Kaugummiautomaten geschenkt, dessen bunte Kugeln an die Vielfältigkeit ihrer Arbeit erinnert. Diese Vielfalt findet sich auch in den Aktionen des Jugendkulturbüros wieder. Neben Angeboten zur Feriengestaltung konzentrierte sich die Arbeit auf Beteiligung zum Beispiel bei der Planung der diesjährigen Herbstfreizeit oder der Arbeit an einem medienpädagogischen Konzept.

Konzepte zu verschiedenen Themen haben im vergangenen Jahr auch die Vorstandsarbeit geprägt. So hat der Verein sich auf den Weg gemacht, ein Schutzkonzept zur Prävention von (sexualisierter) Gewalt gegen Kinder und Jugendliche zu erstellen. Dazu veranstaltet der Jugendring in Kooperation mit der Stadt Lüdenscheid einen Werkstatttag am 12.11.22. Informationen dazu gibt es auf der Homepage des Stadtjugendring Lüdenscheid.

Weitere Schwerpunktthemen waren die Förderung des Ehrenamts und die Arbeit in der LAG kommunale Jugendringe, in der der Stadtjugendring Mitglied ist und so direkt mit dem Landesjugendring NRW zusammenarbeitet.

Das Thema Jugendpolitik wird den Verein voraussichtlich auch im kommenden Jahr begleiten. Jugendliche sollen in ihrer Meinung gestärkt werden und die Möglichkeit erhalten, Veränderungen in der Stadt umzusetzen. Im Jugendkulturbüro wird Partizipation ebenfalls Schwerpunkt sein, sowie die medienpädagogische Arbeit. Der Vorstand ist sich sicher, diese Herausforderung und alle kommenden unter dem Motto des Stadtjugendrings zu meistern: „Gemeinsam sind wir stark“.

Zurück