Die Gute Stube

von Valentin Schnippering

Die Gute Stube ist eine Institution in Lüdenscheid, die sich als ein öffentliches Wohnzimmer mitten in der Oberstadt versteht, wo Menschen sich treffen, Kaffee trinken, unterhalten, spielen, kennenlernen und vieles mehr.

Zur Gründung kam es 2015 durch viele engagierte Menschen, die sich zuvor in einer Buchhandlung zum gemeinsamen Beten trafen. Durch starke Zusammenarbeit von Christen aus verschiedenen Gemeinden in Lüdenscheid entstand schließlich unter der Obhut des CVJM Lüdenscheid-West die Gute Stube. Seit Mai 2018 ist die Gute Stube nun auch ein eigener Verein mit elf Mitgliedern und etwa 30 ehrenamtlichen Mitarbeitern.

Unter der Woche kommen im Vor- und Nachmittagsbereich viele Familien mit Kinder. Während sich die Kinder in einer abgetrennten Spieleecke austoben können, haben Erwachsene die Möglichkeit gemütlich bei einem Kaffee ins Gespräch zu kommen oder ein gutes Buch lesen.

Im Abendbereich bietet die Gute Stube dann Programm: Es finden kleine Konzerte statt, verschiedene Events und Spieleabende. Im Mittelpunkt steht dabei immer Gemeinschaft und Begegnung.

Der Vorstand setzt sich aus der Vorsitzenden Damaris Seidel, dem stellvertretenden Vorsitzenden Christian Gras und den Beisitzern Uta und Sönne Siebenschuh, Ranjana Gras und Johannes Seidel zusammen. Sie verfolgen unter anderem die Ziele junge Erwachsene zu erreichen und ehrenamtliches Engagement als Familie mit Kindern zu meistern. Bei ihrer Arbeit erfreuen sie sich immer wieder über die Vielfalt und das gute Miteinander, sowie die offene Kommunikation.

Die “Gute Stube” ist ein gemütliches und sehr lebendiges “Wohnzimmer” der Stadt, zentral gelegen und offen für Groß und Klein, ohne Ansehen von Person, Religionszugehörigkeit oder Nationalität. Ein Ort, an dem man sich einfach wohlfühlen darf.

Wenn Ihr die Gute Stube selbst mal erleben wollt, kommt doch einfach mal in der Werdohler Straße 11 vorbei.

Zurück

Einen Kommentar schreiben