Kultur macht stark: Trickfilm und Animation

von

Kultur macht stark: Trickfilm und Animation

Neun Teilnehmer*innen zwischen 11 und 15 Jahren verbrachten die letzte Woche der Sommerferien 2020 in der Phänomenta Lüdenscheid und arbeiteten eifrig an Ihren eigenen kleinen Filmwerken.

Die Jugendlichen lernten im Rahmen des Projektes „Kultur macht stark: Trickfilm und Animation“ durchgeführt von Brigitta Wortmann von „Stärker mit Games“ eine Woche lang die verschiedensten Techniken der Filmkunst kennen, um anschließend selber zu kleinen Regisseuren zu werden.

An den ersten beiden Tagen drehte sich alles um Stop and Motion-Filme und die dazugehörigen Techniken. Dafür sollten sich die Teilnehmer*innen eine Geschichte ausdenken und mit kleinen Spielzeugfiguren eine Szene spielen, in der die Figuren immer wieder fotografiert und versetzt werden sollten.

An den darauffolgenden Tagen lernten die Jungs und Mädchen weitere spannende Möglichkeiten, wie Pixilation und digitale Animation kennen, um ihren eigenen Kurzfilm zu drehen.

Ein paar Eindrücke von den Ergebnissen findet ihr hier:

 

Ninjakampf (Balthasar, 13 Jahre, digitale Animation) - Workshop Stärker mit Games

Das Schokomonster (Ilias und Sebastian, 14 Jahre, Legetechnik)

Der Drache (Lisa und Mia, 15 und 13 Jahre, StopandMotion)

Spaziergang durch Minecraft (Balthasar, 13 Jahre, Pixilation)

Zurück

Kommentare

Einen Kommentar schreiben

Bitte addieren Sie 2 und 7.