Altstadt(t) neu

von Nicola Halor

Altstadt(t) neu

Mit diesem Projekt im Rahmen des IHKA möchten wir gemeinsam mit den Jugendlichen den Kulturhausgarten beleben und den jungen Lüdenscheidern gleichzeitig eine Aufenthaltsmöglichkeit geben.

Da der Workshop im Sommer nicht stattfinden konnte, haben sich die Jugendlichen aus dem bbz dafür begeistern können, das Projekt in den Herbstferien umzusetzen.


Damit ist das Ziel des Workshops klar erreicht: Jugendliche gestalten ihre eigene Stadt mit, setzen sich füreinander ein und schaffen sich einen angenehmen Lebensraum. Außerdem wird der Kulturhausgarten damit nachhaltig belebt und die Jugendlichen, die eh nach der Schule diesen Weg zur Bushaltestelle nehmen, bekommen die Möglichkeit sich dort aufzuhalten.  


Wir schaffen damit eine Art Freiluft-Jugendzentrum, in dem sich Jung und Alt begegnen können. Denn Platz finden sicher alle Besucher und Bewohner der Stadt auf den schön gestalteten Sitzmöbeln und auch die Kreidetafel lädt jeden dazu ein, kreativ zu werden.

 

Kooperation:
Stadtjugendring Lüdenscheid e.V. (Nicola Halor)  und das Berufsbildungszentrum der Kreis­handwerkerschaft im Märkischen Kreis (Christoph Worbs).

Darüber hinaus unterstützt uns die Firma J.D. Geck GmbH mit einer großzügigen Spende von Europaletten.


Ebenso die Stadt Lüdenscheid, für die Frau Krawczak (Fachdienst Umweltschutz und Freiraum ) und Herr Badziura (Fachdienst Umweltschutz und Freiraum, Fachdienstleiter) uns tatkräftig zur Seite standen und sich um die Genehmigungen und Versicherungen zu dieser Form der Gestaltung bemüht haben.

Zurück

Einen Kommentar schreiben

Bitte rechnen Sie 9 plus 7.